Flöte lernen – Flötenunterricht an einer Musikschule

An vielen Grundschulen bekommen die Kinder die Möglichkeit, Flöte spielen zu lernen und so ein erstes Musikinstrument zu erlernen. Dadurch soll das Interesse am Musizieren geweckt werden, während zugleich die essentiellen Grundlagen vermittelt werden.

Parallel lernen die Kinder Noten zu lesen und entwickeln ein grundlegendes Verständnis für die Musik. Dass die Flöte vielfach als Kinderinstrument betrachtet wird und im Schatten anderer Musikinstrumente steht, ist folglich nicht verwunderlich.

Nichtsdestotrotz darf man nicht den Fehler machen, das Potenzial der Flöte zu unterschätzen. Dabei handelt es sich um ein vollwertiges Instrument, das durchaus auch in der klassischen Musik oder auch modernen Rock- und Popmusik zum Einsatz kommt. Der Wunsch, Flöte spielen zu lernen, ist also absolut nachvollziehbar und längst nicht nur Kindern vorbehalten.

Flöte spielen lernen für Anfänger

Für Anfänger, die ein erstes Instrument und auch das Notenlesen lernen möchten, ist die Flöte ein überaus dankbares Objekt. Dies gilt zumindest für die Blockflöte, die als das Musikinstrument für Anfänger schlechthin gilt.

Die Tatsachen, dass der Ansatz leicht zu bewältigen ist, es sich um kein großes oder schweres Instrument handelt und zudem auch die Anschaffungskosten sehr überschaubar ausfallen, machen Blockflöten in der Tat zu ausgezeichneten ersten Instrumenten für Anfänger. Ohne jegliche Vorkenntnisse können diese rasch erste Fortschritte machen.

Flöte lernen für Kinder und Erwachsene

Blockflöte lernt man typischerweise im Kindesalter als erstes Instrument, so dass vor allem Kinder Flötenunterricht erhalten. In Anbetracht der Tatsache, dass die Flöte vielfach als erstes Musikinstrument unterrichtet wird, bevor ein Kind auf sein Wunsch-Instrument umsteigt, ist dies nicht verwunderlich.

Zunächst lernen Kinder die Grundlagen an der recht simplen Blockflöte und können die so erlangten Kenntnisse im weiteren Musikunterricht einsetzen.

Aber auch wenn es um andere Flöten, wie zum Beispiel Querflöten, geht, erweist sich ein früher Einstieg als sehr vorteilhaft. Nichtsdestotrotz ist es nie zu spät dafür, Flöte spielen zu lernen. Auch Erwachsene können sich noch dem Flötenspiel widmen und so einen Zugang zum Musizieren erhalten.

Flötenunterricht vs. Selbststudium

Unabhängig vom Alter stellt sich die Frage, wie man das Flötespielen lernen kann. Flötenunterricht ist da naheliegend und vor allem Kindern vielfach zugänglich. Nicht wenige Grundschulen bieten optionalen Blockflötenunterricht.

Ansonsten ist die örtliche Musikschule stets eine lohnende Adresse und hält entsprechende Angebote bereit. Obgleich es sich dabei zumeist um Kurse für Kinder handelt, können auch Erwachsene Flötenunterricht an der Musikschule erhalten oder sich alternativ einen Privatlehrer suchen.

Wer davon absehen, aber dennoch Flöte spielen lernen möchte, nähert sich der Blockflöte oftmals in Eigenregie und versucht sich an einem Selbststudium.

Nicht selten gelingt dies auch recht gut, indem man zumindest entsprechende Lehrbücher verwendet. Die erhältlichen Blockflötenschulen für Kinder sind dabei auch gut für ein Selbststudium eines Erwachsenen geeignet.

Flöte online lernen

Erwachsene haben zuweilen Hemmungen, Unterricht zu nehmen, um Blockflöte zu lernen, weil sie darin ein typisches Musikinstrument für Kinder sehen. Aber selbst bei anderen Flöten ist der Besuch einer Musikschule nicht immer eine Option.

Dies bedeutet aber nicht, dass man gezwungenermaßen mit einem Selbststudium vorliebnehmen muss, schließlich kann man Flöte spielen auch online lernen.

Mithilfe von Tutorials, Podcasts, Video-Streams und Chats bringen diverse virtuelle Musikschulen ihren Schülern die Flötentöne bei. Maximale Flexibilität und die Betreuung durch kompetente Dozenten sprechen für einen Online-Fernkurs in Sachen Flötenspiel.

Flöten für Anfänger – Das richtige Instrument finden

Anfänger, die Flöte spielen lernen möchten, greifen typischerweise zu einer C-Sopran-Blockflöte. Die gängigen Blockflötenschulen sind auf solche Flöten abgestimmt und auch der Blockflötenunterricht an der Schule beziehungsweise in der Musikschule setzt üblicherweise auf solche Flöten für den Einstieg.

Flöten sind allerdings keineswegs reine Anfänger-Instrumente, die die Basis für das Erlernen eines anderen Musikinstruments schaffen.

Insbesondere der Umstand, dass neben der klassischen Blockflöte noch weitere Varianten existieren, verdeutlicht die Vielseitigkeit der Flöte. So gibt es neben der gewöhnlichen Blockflöte auch die folgenden Flöten:

  • Alt-Blockflöten
  • Bass-Blockflöten
  • Tenor-Blockflöten
  • Querflöten
  • Irish Whistle
  • Bambusflöten
  • Indianerflöten

Welche Flöte das richtige Instrument ist, lässt sich angesichts der enormen Vielfalt kaum sagen. Ausschlaggebend ist, wo und mit welchem Ziel man Flöte spielen lernen möchte.

Diesbezüglich sollten sich Anfänger daher im Musikhaus ihrer Wahl und auch durch einen Musiklehrer eingehend beraten lassen. Zudem sollte eine individuelle Recherche stattfinden, um die eigenen Wünsche und Vorstellungen zu ergründen. Wichtig ist dabei immer, auf eine ausreichende Qualität zu achten, denn eine schlechte Flöte kann einem rasch jeglichen Spaß am Flötenspielen nehmen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/53 ratings