Mandoline lernen – Mandolinunterricht an einer Musikschule

Die Geschichte der Mandoline reicht bis in das 17. Jahrhundert zurück, so dass es sich dabei um ein traditionelles Zupfinstrument handelt. Barock, Klassik, Volksmusik, Pop, Rock und Bluegrass sind nur einige der zahlreichen Musikstile, in denen Mandolinen zum Einsatz kommen können. Ihre Vielseitigkeit weckt bei vielen Menschen Interesse und sorgt dafür, dass die Mandoline trotz ihrer langen Geschichte nach wie vor top-aktuell ist.

Wer heute Mandoline spielen lernen möchte, muss sich also auf keine bestimmte Musikrichtung festlegen und kann sich gleichermaßen der Klassik und aktueller Popmusik widmen.

Entscheidend ist vielmehr, dass man das richtige Instrument sowie eine passende Lernmethode findet, um Mandoline spielen zu lernen. So kann man in die Welt der Musik eintauchen und beim Musizieren den alltäglichen Stress zumindest zeitweise hinter sich lassen.

Mandoline spielen lernen für Anfänger

Die ersten Schritte sind immer besonders schwer, wenn es darum geht, ein neues Musikinstrument zu lernen. Die Mandoline macht es Anfängerinnen und Anfängern allerdings recht leicht, obgleich sie anspruchsvoller als die Gitarre daherkommt.

Dafür sorgt der Umstand, dass eine Mandoline typischerweise eine Stimmung in Quinten sowie vier Saitenpaare aufweist. Wer bereits erste Erfahrungen mit einem anderen Saiteninstrument gesammelt hat, ist ganz klar im Vorteil.

Einsteiger/innen ohne entsprechende Vorkenntnisse sind allerdings nicht verloren, müssen aber viel Zeit und Kraft in das Vorhaben investieren. Am Ende werden sie belohnt und können Mandoline spielen, wodurch sie für sich oder auch gemeinsam mit anderen schöne Musik produzieren können.

Entscheidend für den Erfolg dieses Vorhabens ist nicht nur die eigene Motivation, sondern auch die Wahl der richtigen Lernmethode. Hier hat man gewissermaßen die Qual der Wahl.

Mandoline lernen für Kinder und Erwachsene

Dass durch Instrumentalunterricht bei Kindern besonders große Erfolge erzielt werden können, ist die gängige Meinung. Dementsprechend könnte man meinen, dass Mandolinenunterricht ebenfalls vor allem für Kinder geeignet sei. Dem ist aber nicht so, denn auch Jugendliche und Erwachsene werden dadurch angesprochen und können Mandoline spielen lernen.

Je nach Altersgruppe bedarf es zwar mitunter einer didaktischen Anpassung, aber ansonsten sollte der Mandolinenunterricht auf die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen eingehen und diesen bestmöglich unterstützen, damit er die Mandoline als reizvolles Musikinstrument für sich erkennt und zu lieben lernt.

Es geht also nicht nur darum, den Klang der Mandoline zu mögen, sondern auch das Spielen dieses Instruments zu verinnerlichen. In diesem Zusammenhang gibt es keine Altersbeschränkungen, schließlich ist die Motivation maßgebend.

Mandolinenunterricht vs. Selbststudium

Wer Mandoline spielen lernen möchte, ist vielleicht versucht, dies in Eigenregie zu versuchen. Autodidakten können einfach eine Mandoline kaufen und dann im Handel ein Lehrwerk für ein individuelles Selbststudium suchen.

Dementsprechend ausgestattet kann man dann im eigenen Tempo sowie vollkommen flexibel lernen. Allerdings darf man nicht erwarten, im Zuge dessen professionelle Kenntnisse zu erlangen.

Ohne fachliche Betreuung kann man sich zuweilen schwertun und zudem an einen Punkt kommen, an dem es augenscheinlich nicht mehr weitergeht. Dieser Punkt kann kritisch werden und mitunter dafür sorgen, dass man die Lust verliert. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, Mandolinenunterricht zu nehmen.

Idealerweise macht man dies von Anfang an und besucht zu diesem Zweck die Musikschule, Workshops oder nimmt Stunden bei einem Privatlehrer. Die persönliche Betreuung sowie der feste Rahmen schaffen ideale Grundlagen für einen bestmöglichen Lernerfolg, so dass man tatsächlich Mandoline spielen lernen kann.

Mandoline online lernen

Dass klassischer Instrumentalunterricht bestens dazu geeignet ist, Mandoline spielen zu lernen, steht außer Frage. Dass sich dadurch ein zusätzlicher Termindruck ergeben kann, der nicht zu der gesamten Lebenssituation passt, ist allerdings auch Tatsache.

Menschen, denen es so ergeht, befinden sich mitunter in einer wahren Zwickmühle, weil sie mit einem autodidaktischen Vorgehen nicht zurechtkommen, Mandolinenunterricht aber nicht mit ihrem Alltag vereinbaren können.

Selbst für solche Situationen gibt es jedoch Lösungen, denn man kann Mandoline online lernen. Virtuelle Musikschulen und Online-Kurse sorgen für diese Möglichkeit und machen das E-Learning zur technischen Grundlage solchen Instrumentalunterrichts.

Im Zuge dessen lernt man zeitlich und örtlich unabhängig, ohne wie bei einem reinen Selbststudium vollkommen auf sich alleingestellt zu sein.

Mandoline für Anfänger – Das richtige Instrument finden

All diejenigen, die bereits etwas länger Mandoline spielen, haben typischerweise längst das richtige Instrument gefunden und arbeiten vornehmlich an ihrer Spieltechnik, um noch besser zu werden.

Anfängerinnen und Anfängern geht es dahingegen vor allem um einen gelungenen Einstieg, für den sie nicht nur Mandolinenunterricht nehmen sollten, sondern auch das richtige Instrument finden müssen.

Dass Mandolinen verschiedene Bauarten und Stimmungen aufweisen, erschwert das Ganze ungemein. Es ist daher wichtig, sich einen Überblick zu verschaffen. Die klassischen Mandolinen weisen eine neapolitanische Bauform auf und kommen tropfen- und mandelförmig daher.

Zudem gibt es auch noch die folgenden Typen an Mandolinen:

  • Mailänder Mandoline
  • Deutsche Flachmandoline
  • A4-Mandoline
  • F5-Mandoline
  • Portugiesische Halbrundmandoline
  • E-Mandoline

Im Rahmen einer ausführlichen Beratung kann man sich einen guten Eindruck von den erhältlichen Mandolinen verschaffen und zudem mit den verschiedenen Plektren befassen, die zum Spielen benötigt werden.

Mit einer Mandoline in Sopranstimmung liegen Anfänger in der Regel goldrichtig und können so durchstarten.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/53 ratings