Informationsportal über Musikschulen. Diese Website ist keine offizielle Website einer staatlichen o. privaten Musikschule. mehr»

Oboe lernen – Oboenunterricht an einer Musikschule

Der Klang der Oboe wird vielfach als ausdrucksstark und intensiv beschrieben. Je nach Spielart und Stück kann die Oboe dabei hell oder auch dunkel klingen. Ihre Vielseitigkeit zeigt sich somit rasch und verdeutlicht, dass es sich um ein überaus spannendes Musikinstrument handelt. Dass viele Menschen den Wunsch haben, Oboe spielen zu lernen, ist somit nicht verwunderlich. Interessierte sollten allerdings nichts überstürzen und bedenken, dass die Oboe zeitweise als schwierigstes Instrument neben dem Horn im Guiness-Buch der Rekorde verzeichnet war. Der hohe Anspruch der Oboe lässt sich folglich nicht leugnen und hat ihr den Ruf als schwierigstes Instrument der Welt eingebracht.

Wer Oboe lernen möchte, muss sich auf Herausforderungen gefasst machen. Im Gegenzug lernt man ein interessantes Musikinstrument und kann in die Welt der Musik eintauchen. Interessierte sollten allerdings zunächst alles überdenken und die Zeit für individuelle Recherchen nutzen. Zudem lohnt es sich, beispielsweise bei der örtlichen Musikschule vorstellig zu werden und sich nach Oboenunterricht zu erkundigen.

Oboe spielen lernen für Anfänger

Als absoluter Anfänger stellt man sich einer großen Aufgabe, wenn man Oboe spielen lernen möchte. Aufgrund der vielen Klappen und des speziellen Ansatzes ergibt sich ein nicht zu verachtender Schwierigkeitsgrad. Interessierte sollten dies bedenken und die notwendige Ernsthaftigkeit an den Tag legen, wenn sie wirklich Oboe spielen lernen wollen. Im Zuge dessen müssen sie einigen Aufwand betreiben, aber schlussendlich lohnt sich das Ganze, schließlich geht es darum, Oboe spielen zu können.

Oboe lernen für Kinder und Erwachsene

Erwachsene mit einem Faible für Orchestermusik erliegen zuweilen der Faszination der Oboe und möchten dieses Instrument lernen. Kindern kann es ähnlich ergehen, allerdings können sie noch nicht zu früh mit der Oboe beginnen. Dies liegt daran, dass es nicht nur Konsequenz beim regelmäßigen Üben bedarf, sondern vor allem daran, dass sie die körperlichen Voraussetzungen noch nicht erfüllen. Insbesondere der Ansatz kann Oboespielern einiges abverlangen und Kinder daher überfordern. Mit knapp zehn Jahren sollten sie aber so weit sein und Oboe lernen können. Grundsätzlich erfordert die Oboe eine gewisse körperliche Konstitution, der auch Erwachsene gerecht werden müssen. Andernfalls ist das Vorhaben, Oboe spielen zu lernen, von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Oboenunterricht vs. Selbststudium

Dass das Spielen der Oboe anstrengend und fordernd sein kann, steht außer Frage. Zunächst geht es aber darum, dieses Instrument zu lernen, was ebenfalls eine große Herausforderung ist. Daher ist es sinnvoll, Unterricht zu nehmen und sich an die örtliche Musikschule zu wenden. Dort sind üblicherweise einige Musiklehrer/innen beschäftigt, die Instrumentalunterricht im Fach Oboe geben. Anfänger/innen und Fortgeschrittene sind hier gleichermaßen willkommen und können per Einzelunterricht oder in der Gruppe ihr Können an der Oboe verbessern.

Unter den Interessierten an der Oboe gibt es auch einige ambitionierte Autodidakten, die mit einem Selbststudium liebäugeln. Dadurch sichern sie sich zwar maximale Freiheiten, verzichten aber zugleich auf die fachliche Anleitung durch einen erfahrenen Musiklehrer. Insbesondere bei der Oboe kann dies sehr schwierig sein, denn es handelt sich um ein schwieriges und forderndes Instrument.

Oboe online lernen

Online-Musikunterricht kann auch in Sachen Oboe eine interessante Option sein. Virtuelle Musikschulen, Online-Kurse und frei zugängliche Materialien existieren nebeneinander im Internet und können Anfängern helfen, Oboe zu lernen. Im Falle eines virtuellen Instrumentalunterrichts kommen angehende Musiker/innen einerseits in den Genuss vieler Freiheiten, ohne andererseits auf professionellen Support verzichten zu müssen.

Wer gut organisiert, diszipliniert und motiviert ist, kann zumindest den Versuch unternehmen, online Oboe zu lernen.

Oboe für Anfänger – Das richtige Instrument finden

All diejenigen, die Oboe spielen lernen möchten, benötigen nicht nur eine verständliche Anleitung sowie eisernen Willen, sondern vor allem ein geeignetes Instrument. Im Zuge der Recherche zeigt sich, dass Oboen in verschiedenen Ausführungen erhältlich sind. Vor allem die Zahl der Klappen ist hier ein entscheidender Faktor.

Anfänger/innen sollten ein Schülerinstrument mit weniger Klappen wählen, um eine anfängliche Überforderung zu vermeiden und rasch erste Erfolge zu erzielen. Eine Beratung im Fachhandel und/oder durch einen erfahrenen Musiklehrer kann sehr hilfreich sein und dafür sorgen, dass Anfänger/innen die richtige Oboe finden und kaufen.

Wie schwierig ist es, Oboe zu lernen?

Dass die Oboe ein anspruchsvolles Instrument ist, sollte allen Anfängern bewusst sein. Dieses Blasinstrument zu lernen, erweist sich immer wieder als sehr herausfordernd. Wer Einsatz zeigt und fleißig übt, kann Oboe lernen und darauf musizieren.

Ohne eine fachliche Anleitung in der Musikschule oder eines privaten Musiklehrers kann es sich um ein schwieriges Unterfangen handeln. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, kann es aber gelingen.

Wie lange dauert es, Oboe zu lernen?

Wer Oboe lernen möchte, sollte um den Anspruch dieses Unterfangens wissen und sich ausreichend Zeit nehmen. Der Oboe einen ersten Ton zu entlocken, kann bereits einige Zeit in Anspruch nehmen, denn man muss zunächst den richtigen Ansatz erlernen.

Danach muss man sich die Spieltechnik aneignen und kontinuierlich üben. Nach einigen Monaten trägt das Üben Früchte und führt zu ersten Erfolgen. Bis man die Oboe beherrscht, vergehen aber in der Regel Jahre.

Welche Oboen gibt es?

Ohne passendes Instrument kann man selbstverständlich nicht Oboe lernen. Interessierte sollten sich daher mit dem Instrument auseinandersetzen. Dabei stoßen sie auf verschiedene Ausführungen. Grundsätzlich werden die folgenden Bauformen unterschieden:

  • Wiener Oboe
  • Französische Oboe

Ebenfalls erwähnenswert sind die unterschiedlichen Mundstücke, die zum Einsatz kommen.

Hier wird zwischen der deutschen, europäischen und amerikanischen Bauweise differenziert. Für Anfänger/innen ist es am besten, sich ausführlich beraten zu lassen und auch verschiedene Oboen auszuprobieren.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Anfänger/innen in Sachen Oboe sollten wissen, worauf sie sich einlassen. Der Klang des Instruments und die Faszination, die von ihm ausgeht, sind aber oftmals überzeugend.

Wer Oboe lernen will, sollte Geduld haben, fleißig sein und auch den folgenden Tipp aus unserer Redaktion beherzigen.

Kümmern Sie sich um die richtige Atemtechnik!

Um Oboe zu spielen, braucht man ein gutes Gehör, Fingerspitzengefühl und auch einen langen Atem. Einerseits muss man kontinuierlich üben, andererseits die richtige Atemtechnik beherrschen. Diese sollte keineswegs unterschätzt werden, sondern ein wesentlicher Inhalt des alltäglichen Übens sein.

Dabei geht es darum, den richtigen Druck aufzubauen und das Blatt in Schwingungen zu versetzen. Mit der richtigen Herangehensweise verbraucht man kaum Luft.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.2/59 ratings