Musikinstrumente für Kinder

Kinder verfügen über eine große Auffassungsgabe und zeigen zudem oftmals großes Interesse am Musizieren. So ist es essentiell, zu singen. Dabei muss man es aber nicht belassen, schließlich ist es ideal, schon in jungen Jahren ein Instrument zu erlernen. Erwachsene tun sich hier zumeist deutlich schwerer und bereuen nicht selten, dass sie nicht schon in Kindertagen damit begonnen haben. Zeigt der Nachwuchs Interesse am Musizieren, sollten die Eltern dies unterstützen.

Einerseits handelt es sich um eine überaus sinnvolle Beschäftigung und andererseits kann der Instrumentalunterricht einen wichtigen Beitrag zur kognitiven sowie motorischen Entwicklung beitragen. Kinder, die ein Musikinstrument lernen, entwickeln nicht nur ein tiefgehendes Verständnis für die Musik, sondern schulen zugleich ihre Geduld und Konzentration. Dass Eltern geneigt sind, dem Wunsch ihres Nachwuchses zu entsprechen, wenn es darum geht, ein Musikinstrument zu lernen, ist folglich nicht verwunderlich.

Allerdings müssen vorab einige Fragen geklärt werden. Dabei geht es vor allem um die Wahl des Musikinstruments sowie das richtige Alter für den Einstieg in den Instrumentalunterricht. Der vorliegende Ratgeber will hier wichtige Informationen liefern und widmet sich voll und ganz dem Thema Musikinstrumente für Kinder.

Welches Instrument passt zu meinem Kind?

Wenn ein Kind ein Musikinstrument erlernen soll, stellt sich natürlich die Frage, womit man am besten beginnt. Hier hat sich vor allem die Blockflöte etabliert, die auch für kleine Kinderhände geeignet ist, einen leichten Ansatz bietet und somit schnell erste Erfolge garantiert. Parallel zum Flötenunterricht, der oftmals an der Grundschule stattfindet, ansonsten aber an der örtlichen Musikschule absolviert werden kann, machen sich die Kinder mit den Grundlagen der Musiktheorie vertraut und schaffen so die perfekte Basis für den weiteren Musikunterricht.

Im Zuge dessen können Kinder dann das von ihnen bevorzugte Musikinstrument lernen. Nicht selten haben Kinder jedoch von Anfang an sehr konkrete Vorstellungen und sind wenig motiviert, zunächst Blockflöte zu lernen. Darauf sollten Eltern unbedingt Rücksicht nehmen, denn andernfalls verliert der Nachwuchs mitunter die Lust und lässt es ganz sein.

Dass viele Hersteller diverse Instrumente, wie zum Beispiel Gitarren, Violinen oder Akkordeons, auch in speziellen Kindervarianten offerieren, ist hier sehr positiv anzumerken. Die Auswahl des richtigen Musikinstrumentes hängt somit im Wesentlichen von den Wünschen des Kindes ab und sollte seitens der Eltern respektiert werden.

Ab wann ist es sinnvoll, ein Musikinstrument zu lernen?

Mindestens ebenso wichtig wie die Auswahl des Instruments ist die Frage, wann der richtige Zeitpunkt für den Einstieg in den Musikunterricht ist. Wer beispielsweise an berühmte Pianisten denkt, bekommt schnell den Eindruck, man müsste möglichst früh anfangen, um es zu etwas zu bringen. Kinder, die zeitig ein Instrument erlernen, können sich diesem intensiv widmen.

Dabei muss es sich in keiner Weise um sogenannte Wunderkinder handeln, denn im Laufe der Jahre kommen zahllose Übungsstunden zusammen, so dass sich der Fleiß auszahlt und das Kind schon früh zu einem vielversprechenden Musiker heranwächst. Entscheidend ist dabei allerdings, dass das Kind das Instrument lernen möchte.

Sind dahingegen die Eltern die treibende Kraft, kann die Motivation leiden, so dass das Kind hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt. Bei kleinen Kindern sind es aber dennoch die Eltern, die die Weichen stellen und den Zugang zum Musizieren schaffen.

Musikinstrument lernen mit 3 Jahren – Ist das möglich?

Je nach Instrument kann das ideale Einstiegsalter variieren. So wird beispielsweise Saxophonunterricht ab etwa 9 Jahren empfohlen, während Klavierunterricht durchaus schon für Vier- oder Fünfjährige in Betracht kommen kann. Für die meisten Musikinstrumente ist es mit 3 Jahren zwar noch zu früh, doch Ausnahmen bestätigen die Regel.

So gibt es durchaus Dreijährige, die die Konsequenz und Ausdauer beispielsweise für ein intensives Klavierspiel aufbringen. Im Allgemeinen ist dies aber das ideale Alter für die musikalische Früherziehung, die in einigen Musikschulen und auch Kindergärten angeboten wird.

Diese gliedert sich in die folgenden Bereiche und führt bereits die Kleinsten an die Musik sowie das Musizieren heran:

  • Singen
  • Tanz
  • Instrumentenkunde
  • Musikhören
  • Elementares Instrumentalspiel
  • Elementare Gehörbildung
  • Elementare Notenlehre
  • Improvisation

Musikinstrumente für Kinder online kaufen

Wenn Kinder ein Musikinstrument lernen möchten, benötigen sie selbstverständlich auch das richtige Equipment. Familien können zu diesem Zweck ein Musikhaus in der näheren Umgebung aufsuchen oder auch auf das Internet zurückgreifen.

All diejenigen, die sich dazu entschließen, Musikinstrumente für Kinder online zu kaufen, kommen in den Genuss einer riesigen Auswahl und bekommen die Instrumente bequem nach Hause geliefert. Flöten, Trommeln, Keyboards, Gitarren und vieles mehr kann man per Mausklick bestellen und so dem musikbegeisterten Nachwuchs etwas Gutes tun.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/55 ratings