Musik spielend lernen in der Online-Musikschule

Die Musikschule ist eine traditionsreiche und etablierte Einrichtung der musikalischen Bildung und bundesweit in nahezu allen Städten und Landkreisen vertreten. Wer ein Musikinstrument lernen möchte oder singen lernen will, ist hier stets an der richtigen Adresse und kann in jedem Alter professionellen Unterricht nehmen. Der digitale Wandel geht allerdings auch an den Musikschulen nicht spurlos vorbei und hat diesen eine vollkommen neue Konkurrenz in Form von Online-Musikschulen beschert.

Über das Internet kann man unterschiedlichste Online-Kurse in Sachen Musik absolvieren und auf diese Art und Weise eine flexible Ausbildung auf dem Gebiet der Musik erhalten. Hier kann man Musik spielend lernen und problemlos mit Schule, Studium, Beruf und/oder Familie vereinbaren. Es lohnt sich also, die Angebote der Online-Musikschulen ernst zu nehmen, denn dank modernster Technik und mithilfe des E-Learnings kann die musikalische Wissensvermittlung auch wunderbar online erfolgen.

Unterrichtsangebote an der Online-Musikschule

Wer zunächst noch etwas skeptisch ist, fragt sich, inwiefern Online-Musikschulen mit klassischen Musikschulen mithalten können. Die persönliche Betreuung vor Ort entfällt hier schließlich komplett. In Anbetracht der Tatsache, dass man ein Musikinstrument auch autodidaktisch lernen kann, sind Online-Kurse auf dem Gebiet des Instrumentalunterrichts allerdings keineswegs abwegig und unsinnig. Anfänger und Fortgeschrittene finden im WWW eine große Auswahl an Unterrichtsangeboten diverser Online-Musikschulen.

Hier sind vor allem die folgenden Kategorien zu nennen:

  • Musiktheorie
  • Noten lesen lernen
  • Komposition
  • Intrumentalunterricht
  • Stimmbildung
  • Homerecording

Sämtliche Facetten des Musikunterrichts werden demnach auch von den Online-Musikschulen abgedeckt. Ein besonderer Schwerpunkt ist auch hier der Instrumentalunterricht, der unterschiedlichsten Musikinstrumenten gewidmet sein kann.

Hier sind beispielsweise die folgenden Musikinstrumente zu nennen:

Vor- und Nachteile einer Online-Musikschule

Unabhängig davon, ob man ernsthaften Musikunterricht nehmen oder das Ganze eher spielerisch angehen möchte, kann man in einer Online-Musikschule fündig werden. Vor der Anmeldung sollte man sich allerdings sicher sein und daher vorab die Vor- und Nachteile abwägen.

Obwohl der Entscheidungsprozess stets individuell abläuft und vom Einzelfall abhängt, lassen sich die folgenden Kriterien zusammenfassen:

Pro

  • geringe Kosten
  • jederzeit und überall verfügbar
  • flexibles Lerntempo
  • gute Vereinbarkeit mit dem Alltag

Contra

  • keine direkte persönliche Betreuung
  • kein Kontakt zu Gleichgesinnten
  • geringe Individualität

Alternativen zur Online-Musikschule

Wer nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss kommt, dass eine Online-Musikschule vielleicht doch nicht die ideale Wahl ist, tut gut daran, nach Alternativen Ausschau zu halten. Dies gilt im Übrigen auch, wenn man noch unentschlossen ist und sich alle Optionen offenhalten möchte.

Grundsätzlich sollte man die folgenden Alternativen berücksichtigen und daraus die richtige Wahl treffen:

  • Musikschule vor Ort
  • Privatlehrer/in
  • Volkshochschule
  • Selbststudium
  • Kostenlose Online-Tutorials

Online-Musikspiele

Unabhängig davon, ob man vornehmlich in Eigenregie vorgeht oder vor Ort Unterricht nimmt, kann eine Online-Musikschule stets eine gute Ergänzung sein. Abgesehen von den vielen Freiheiten ist hier vor allem der spielerische Ansatz hervorzuheben. Im Internet finden sich so diverse Musikspiele, die theoretisches Musikwissen fast nebenbei vermitteln.

Virtuelle Memory-Spiele, Quizfragen und andere Spiele bringen den Lernenden die Notenschrift, bekannte Komponisten, bedeutende Werke der klassischen Musik oder auch die Instrumentenkunde näher.

Welche spielerischen Ansätze gibt es im Musikunterricht?

Dass man Musik spielend lernen kann, zeigen unter anderem verschiedene spielerische Ansätze im Musikschulunterricht. Darüber hinaus gibt es auch umfangreiche Literatur mit musikalischen Spielideen.

Insbesondere Kinder sollen auf diese Art und Weise für Musik begeistert und dazu animiert werden, selbst zu musizieren.

Dafür sollen unter anderem die folgenden musikalischen Ansätze sorgen:

  • musikalische Geschichten
  • Spielideen zum Singen und Tanzen
  • musikalisches Experimentieren

Warum ist ein spielerischer Ansatz im Bereich Musik so sinnvoll?

All diejenigen, die ein Musikinstrument lernen oder sich intensiv dem Gesang widmen möchten, erfahren am eigenen Leib, dass die Musik eine ernste Sache sein kann.

Der damit verbundene Lernaufwand ist nicht zu unterschätzen und kann Musikschüler/innen unter Druck setzen. Dies sollte allerdings unbedingt vermieden werden, denn unter Druck lernt man nicht gut. Stattdessen sollte der Musikunterricht positiv empfunden werden.

Ein spielerischer Ansatz erweist sich diesbezüglich als richtiger Weg und sorgt mit Unterhaltung und Spaß für eine konstant hohe Motivation.

Wann können Kinder an die Musik herangeführt werden?

Die Frage, wann Kinder für Musikunterricht bereit sind, lässt sich pauschal nicht beantworten. Fakt ist allerdings, dass viele Musikschulen, Kindergärten und Grundschulen auf die musikalische Früherziehung setzen.

Bereits ab einem Alter von rund drei Jahren können Kinder daran teilnehmen und in entsprechenden Kursen in die Welt der Musik eintauchen. In Anbetracht der Tatsache, dass die betreffenden Musikschulangebote altersgerecht daherkommen und bereits Kleinkinder große Freude an Musik, Gesang und Geräuschen jeglicher Art haben, ist es dafür keineswegs zu früh.

Ein früher Einstieg kann vielmehr vorhandene Talente optimal fördern und dient zudem grundsätzlich der Schulung der auditiven Wahrnehmung, die für die gesamte kindliche Entwicklung von großer Bedeutung ist.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Wenn es darum geht, Musik spielend zu lernen, denken die meisten Menschen vor allem an die musikalische Förderung im Kindergarten sowie in der Grundschule. Hier werden die Kleinsten auf spielerische Art und Weise an die Musik herangeführt.

In den Musikschulen stehen für diese Altersgruppe spezielle Angebote zur Verfügung. Der nachfolgende Tipp soll allerdings verdeutlichen, dass ein spielerischer Ansatz im Musikunterricht für jede Altersgruppe von Vorteil sein kann.

Spiel und Spaß zählen für Musikschüler/innen in jedem Alter!

Spiel und Spaß sollten keine Frage des Alters sein, sondern erweisen sich stets als große Motivationsfaktoren.

Wer an Musikunterricht teilnimmt, der unterhaltsam gestaltet wird, und das Ganze nicht zu verbissen angeht, kann weitaus mehr Freude am Musizieren entwickeln. In Anbetracht der Tatsache, dass es um ein erfüllendes Hobby gehen soll, ist diese Herangehensweise zu bevorzugen.

Erwachsene und auch Rentner/innen sollten offen für musikalische Spiele sein und vor allem Spaß haben. So bleiben sie am Ball und können das Gelernte besser verinnerlichen, da positive Verknüpfungen entstehen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.6/54 ratings