Harfe lernen – Harfenunterricht an einer Musikschule

Die Harfe ist ein traditionelles und geschichtsträchtiges Instrument, das bis heute Bestand hat und auf viele Menschen eine große Faszination ausübt.

Unterschiedlichste Harfentypen sowie die spezielle Spieltechnik machen die Harfe dabei zu einem anspruchsvollen Musikinstrument, das gleichermaßen den Saiten- und Zupfinstrumenten zugeordnet werden kann.

Bereits vor Jahrtausenden musizierten die Menschen auf Harfen und tun dies bis heute, obgleich die Harfe mittlerweile in den Hintergrund gerückt und gewissermaßen zum Exoten unter den Musikinstrumenten geworden ist.

All diejenigen, die ihrer Individualität Ausdruck verleihen möchten und zudem Gefallen am lieblichen Klang der Harfe finden, können Harfe spielen lernen und auf diese Art und Weise ein ganz besonderes Instrument erlernen.

Harfe spielen lernen für Anfänger

Grundsätzlich bedarf es keiner speziellen Voraussetzungen, um Harfe spielen zu lernen, so dass auch absolute Anfänger/innen die Möglichkeit dazu haben.

Man muss keine Vorkenntnisse in Form einer musikalischen Grundbildung mitbringen, wobei es ein Vorteil ist, wenn man Noten lesen kann und dies nicht auch noch lernen muss. Ansonsten muss man erst einmal die richtige Handposition finden und die Finger korrekt setzen.

Dazu gibt es ausführliche Anleitungen, sofern man nicht ohnehin die Musikschule besucht oder sich von einem privaten Musiklehrer die Grundlagen zeigen lässt. Anfängern erscheint das Einüben der richtigen Körper- und Handhaltung zwar mitunter langweilig, doch dabei handelt es sich um die essenzielle Basis des Harfespielens.

Zudem sollte man wissen, dass die Notation für die Harfe an Klaviernoten erinnert, da zwei über eine Akkolade verbundene Notensysteme zum Einsatz kommen und jeweils für eine Hand stehen.

Während die linke Hand dem unteren System folgt, ist die rechte Hand für das obere Notensystem zuständig. Unter Berücksichtigung dieser Grundlagen wird die Harfe gespielt und bezaubert mit märchenhaften Klängen.

Harfe lernen für Kinder und Erwachsene

Harfen sind in unterschiedlichen Ausführungen und Größen erhältlich, so dass weder das Alter noch der persönliche Musikgeschmack entscheidend sind.

Für jeden lässt sich die richtige Harfe finden, mit der man nach Herzenslust musizieren kann. Dass man grundsätzlich Gefallen am Harfenklang findet und sich auch auf ein anspruchsvolles Instrument einlassen will, sind allerdings absolute Selbstverständlichkeiten.

Unter diesen Voraussetzungen kann man Harfe lernen und sich die zauberhafte Welt der Harfenmusik erschließen.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene können so gleichermaßen auf ihre Kosten kommen, denn Harfenunterricht richtet sich nicht nur an eine spezielle Altersgruppe, sondern ist für jedermann geeignet.

Harfenunterricht vs. Selbststudium

All diejenigen, die den Entschluss fassen, Harfe spielen zu lernen, müssen einiges bedenken. Dies beginnt schon mit der Wahl der richtigen Lernmethode.

An der Musikschule Harfenunterricht zu nehmen, ist wohl das Naheliegendste. Hier kann man beispielsweise wöchentlich unter fachlicher Anleitung Fortschritte machen und die Harfe immer besser beherrschen.

Auch Unterricht bei einem Privatlehrer kann dazu geeignet sein, so dass der Besuch der Musikschule kein Muss ist. Workshops bei Harfenbauern kommen zuweilen ebenfalls in Betracht.

All diejenigen, die keine festen Unterrichtszeiten einhalten können oder wollen und zudem vielleicht auch etwas sparen möchten, liebäugeln zuweilen mit einem Selbststudium.

Im Zuge dessen wollen sie sich das Harfespielen selbst beibringen, indem sie beispielsweise auf Lehrwerke für Autodidakten zurückgreifen. Dadurch sichern sie sich alle Freiheiten und können ganz individuell und ohne jegliche Verpflichtungen Harfe spielen lernen.

Harfe online lernen

Die Beweggründe für ein Selbststudium sind absolut nachvollziehbar, so dass immer wieder großes Interesse daran besteht. Wer aber Harfe spielen lernen möchte, sollte den Wert einer kompetenten Betreuung nicht unterschätzen.

Online-Musikschulen und virtuelle Kurse sind hier ideale Kompromisslösungen, denn sie bieten die Betreuung eines klassischen Harfenunterrichts bei gleichzeitiger Flexibilität, die eher an ein Selbststudium erinnert.

Das E-Learning hat somit auch im Bereich der Harfe Einzug gehalten und sorgt hier für freies Lernen mit besten Erfolgschancen.

Harfe für Anfänger – Das richtige Instrument finden

Dass man als Anfänger/in einiges wissen muss, wenn man Harfe lernen möchte, steht außer Frage. Mit der richtigen Lernmethode kann man sich das betreffende Wissen aneignen und sich die Harfe als reizvolles Instrument erschließen.

Dabei ist nicht nur auf die Körperhaltung, sondern auch auf die richtigen Fingersätze, die Klangeffekte, Glissandi und das Dämpfen zu achten. Die Spieltechnik der Harfe kommt folglich überaus komplex daher.

Darüber hinaus darf man nicht vergessen, dass es unterschiedlichste Varianten gibt. So unterscheidet man vor allem Pedalharfen von Hakenharfen. Außerdem kann die Stimmung diatonisch oder chromatisch daherkommen.

Die Zahl der Saiten kann ebenso wie die grundlegende Bauart variieren. Wer Harfe spielen lernen möchte, muss also erst einmal das richtige Instrument für sich finden und hat dabei mehr oder weniger die Qual der Wahl.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.7/54 ratings