Online-Kurs – Keyboard lernen und optional Piano spielen

Klavierunterricht wirkt zuweilen sehr streng und altbacken, weshalb junge Musikschüler/innen vielfach dem Keyboard den Vorzug geben. Auch Erwachsene wissen die Flexibilität des Keyboards sehr zu schätzen. Die niedrigeren Anschaffungskosten sind ein weiterer Aspekt, der das Keyboard als interessante Alternative zum Klavier erscheinen lässt. Es darf jedoch nicht vergessen werden, dass es sich um ein eigenständiges Musikinstrument handelt. Aufgrund der vielen Parallelen ist es dennoch möglich, das im Keyboardunterricht Gelernte auch am Piano anzuwenden.

All diejenigen, die Keyboard spielen lernen möchten und sich zugleich den Weg zum Klavier offenhalten wollen, kommen mit dem entsprechenden Online-Kurs auf ihre Kosten. Dieser führt Anfänger/innen an das Tasteninstrument heran und offenbart zugleich die wesentlichen Unterschiede zwischen Keyboard und Klavier, die sich folgendermaßen zusammenfassen lassen:

  • Klavier:
    Die Klangerzeugung erfolgt durch Saiten, die durch das Anschlagen der Tasten in Schwingung versetzt werden.
  • Keyboard:
    Werden die Tasten betätigt, erfolgt eine elektronische Klangerzeugung.

Da es sich in beiden Fällen um Tasteninstrumente handelt, können weite Teile des Unterrichts identisch sein. Das bedeutet, dass Teilnehmende an einem Keyboard-Kurs gleichzeitig Klavier-Grundkenntnisse erlangen. Die jeweiligen Besonderheiten der Instrumente müssen allerdings gesondert betrachtet werden.

Keyboard spielen lernen per Online-Kurs

Online-Musikschulen sind längst auf dem Vormarsch und nutzen das E-Learning für den digitalen Musikunterricht. Videos, zusätzliche Begleitmaterialien und verschiedene Kommunikationslösungen kommen hier gleichzeitig zum Einsatz und schaffen es immer wieder aufs Neue, die allgemeine Anonymität des Internets zu überwinden. Die Teilnehmenden haben vielmehr einen direkten Draht zu ihrem Keyboard-Lehrer beziehungsweise ihrer Keyboard-Lehrerin. Anhand der Videos können sie dem Dozenten über die Schulter schauen und die einzelnen Lektionen immer wieder wiederholen. Vor allem diejenigen, denen ständiges Nachfragen unangenehm ist, wissen dies sehr zu schätzen.

Online-Keyboard-Kurse bieten typischerweise einen zeitlich begrenzten Zugang zu den Inhalten. So kann man das Ganze zunächst ausprobieren und dann gegebenenfalls ein längeres Abo abschließen. Dies lohnt sich nicht nur, weil das Erlernen eines Instruments Zeit braucht, sondern auch wegen der günstigeren Preise. Eine konstante Betreuung sowie immer wieder neue Inhalte sind wesentliche Qualitätsmerkmale für einen solchen Online-Kurs.

Diverse Kursangebote und Preismodelle sorgen dafür, dass Musikschüler/innen die Qual der Wahl haben. Zunächst sollten sie sich einen Testzugang sichern und so die ersten Schritte am Keyboard wagen. Wer Spaß daran hat, bleibt länger dabei und profitiert von regelmäßigen Lektionen. Mitunter kann irgendwann auch der Wechsel zum klassischen Klavier erfolgen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/55 ratings